Kerbel

Kerbel

Kerbel ist seit Jahrhunderten aus der K√ľche nicht mehr wegzudenken. Mit ihm bekommen Suppen und Eint√∂pfe erst den richtigen Geschmack, ohne ihn fehlt der unvergleichbare Suppen- und Eintopfgeschmack. Neben getrocknetem Kerbel aus dem Gew√ľrzregal eignet sich auch frischer, selbstangebauter Kerbel zur W√ľrzung der deftigen Speisen. Er kann sowohl im Garten als auch auf dem Balkon angepflanzt werden.

Beschreibung von Kerbel

Urspr√ľnglich stammt der Kerbel aus Osteuropa und war vor allem im Ostkaukasus und den √∂stlichen Mittelmeerl√§ndern wir T√ľrkei und Syrien bekannt. Da bereits die R√∂mer um die W√ľrze des Kerbels und seinen Geschmack wussten wird heute angenommen, dass sie ihn √ľber die Mittelmeerl√§nder nach Europa brachten. Neben ihren Ursprungsgebieten wachsen Wildformen des Kerbels mittlerweile auch in unseren s√ľddeutschen Bundesl√§ndern sowie in √Ėsterreich und Polen. Der popul√§re kultivierte Kerbel wird indessen √ľberall dort kultiviert, wo er kultiviert werden kann.

Anbau und Pflege von Kerbel

Da der Kerbel sowohl sonnige als auch halbschattige Pl√§tze ertr√§gt, muss auf die Standortauswahl weniger R√ľcksicht genommen werden. Volle Sonne ist jedoch zu vermeiden, da sonst die zarten Bl√§tter verbrennen. Vor dem Auss√§en kann der Boden mit etwas Kompost angereichert werden, als Lichtkeimer sollten die Samen nur leicht angedr√ľckt aber nicht mit Erde bedeckt werden. Die Aussaat sollte im M√§rz und April erfolgen und der Boden feucht gehalten werden. Nach 6 bis 8 Wochen k√∂nnen bereits die ersten Bl√§tter des Kerbels geerntet werden.

Verwendung von Kerbel

Da Kerbel fast √ľber das ganze Jahr hinweg geerntet werden kann, mangelt es nie an der richtigen W√ľrze f√ľr deftige Suppen und Eint√∂pfe. Der leicht pfeffrige, s√ľ√üe und √§u√üerst aromatische Geschmack verfeinert auch Saucen und erinnert ein bisschen an Petersilie und Fenchel. Auch Quark oder Frischk√§se kann mit Kerbel aufgepeppt werden. Als Heilkraut findet Kerbel heutzutage keine Verwendung mehr.

Kerbel Samen kaufen

Bilder von Kerbel

 

Weitere Kräuter
Currykraut Curry ist nicht nur in der indischen K√ľche sehr beliebt. Das Currykraut erfreut sich immer gr√∂√üerer Beliebtheit in unserer regionalen K√ľche. Es eignet...
Borretsch Urspr√ľnglich aus dem Nordafrika, Westasien, S√ľd- und Osteuropa stammend, wird Borretsch heute in ganz Europa sowie im Mittelmeerraum kultiviert. Einig...
Kapuzinerkresse Die Kapuzinerkresse geh√∂rt unbestritten zu den Sch√∂nheiten der Kr√§utergew√§chse. Ihre leuchtenden gelb-orangenen Bl√ľten sind bereits von weitem sichtba...
Johanniskraut Das Johanniskraut ist seit hunderten von Jahren fester Bestandteil der wichtigsten Heilkräuter. Seinen Namen verdankt er dem Johannistag (Tag nach der...

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch keine Bewertung)


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*