Johanniskraut

Johanniskraut

Das Johanniskraut ist seit hunderten von Jahren fester Bestandteil der wichtigsten Heilkr√§uter. Seinen Namen verdankt er dem Johannistag (Tag nach der Sommersonnenwende im Juni), da er meist um diesen Tag herum in voller Bl√ľte steht. Als Zutat in der K√ľche ist Johanniskraut weniger bedeutsam, da der Geschmack doch sehr bitter ist. Beim Kauf des Heilkrautes sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass man auch tats√§chlich das echte Johanniskraut kauft denn oft werden andere Pflanzen aus der Gattung der Johanniskr√§uter verkauft, die jedoch keine Heilwirkung besitzen.

Beschreibung von Johanniskraut

Die verschiedenen Arten der Johanneskr√§uter sind fast √ľberall auf der Welt zu finden. Man findet sie dabei nicht nur in (unserer) gem√§√üigten Klimazone sondern auch unter extremen Bedingungen wie beispielsweise in arktischen Gebieten oder in der W√ľste. Die mehrj√§hrige krautige Pflanze kann eine Wuchsh√∂he von bis zu 50 cm erreichen und bildet tiefe ver√§stelte Wurzeln, die teilweise bis zu 60 cm in die Tiefe wachsen. Die l√§nglichen und leicht ovalen Bl√§tter des Echten Johanniskrautes weisen dunkle Punkte auf, die so genannten √Ėlbeh√§lter. In ihnen werden die √§therischen √Ėle der Pflanze gespeichert. In der Bl√ľtezeit von Juni bis September bilden sich kleine goldgelbe Bl√ľten, auch sie beinhalten √Ėldr√ľsen die jedoch eine rote F√§rbung aufweisen.

Anbau und Pflege von Johanniskraut

Was den Standort und die Bodenbeschaffenheit angeht, ist das Johanniskraut nicht anspruchsvoll. Ein sonniger oder halbschattiger Standort sind gen√ľgen der Pflanze genauso wie ein magerer oder fruchtbarer Boden, welcher jedoch in jedem Fall gut bel√ľftet und durchl√§ssig sein sollte. Als Lichtkeimer k√∂nnen die Samen des Johanneskrauts auf der Fensterbank vorgezogen werden, die Aussaat im Freien sollte im M√§rz oder April erfolgen. Es ist darauf zu achten, dass nicht mehr als 10 Pflanzen auf 1 m¬≤ gepflanzt werden.

Verwendung von Johanniskraut

Als Heilpflanze kann Johanniskraut bei folgenden Beschwerden eingenommen werden: trockene Haut, Schwellungen, Stress, Wundbehandlung, nervöse Unruhezustände, leichte Depressionen, Gastritis und Gicht.

Johanniskraut Samen

Johanniskraut Bilder


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
(√ė 5,00 von 5)


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*