Eberraute

Eberraute

Die Eberraute fristet mittlerweile ein leichtes Schattendasein und ist (leider) so gut wie in Vergessenheit geraten. Fragt man jedoch die (Ur-)Oma, so kennt diese das Gew√ľrzkraut sicherlich. Der herb-aromatische Duft und sehr bittere Geschmack passt hervorragend zu deftigen Fleischgerichten, auch in der Naturheilkunde ist die Eberraute keine Unbekannte.

Beschreibung der Eberraute

Heimisch ist die Eberraute in Bosnien und Kroatien sowie im √∂stlichen Teil Anatoliens, wo sie auch heute noch wild w√§chst. Die Eberraute ist auch unter den Namen Stabwurz, Pastorenkraut, Colakraut oder Colastrauch bekannt. Die winterharte mehrj√§hrige Pflanze kann bis auf eine H√∂he von 1,50 m heranwachsen. Aufgrund der intensiven √§therischen √Ėle riecht man die Eberraute in ihrer N√§he sehr intensiv. Die gefiederten graugr√ľnen Bl√§tter sind an der Unterseite auff√§llig behaart und wachsen wechselst√§ndig an der Sprossachse. In der Bl√ľtezeit von Juli bis September wachsen wei√üe bis gelbe Bl√ľten, die einzeln nur etwa 5 mm gro√ü und wie Trauben angeordnet sind. Die in Europa kultivierten pflanzen bl√ľhen jedoch kaum, da es bei uns im Sommer in der Regel nicht warm genug ist.

Pflege und Anbau der Eberraute

Die Vermehrung der Eberraute kann entweder √ľber Samen oder Stecklinge erfolgen. Als Lichtkeimer werden die Samen auf lockere Erde gelegt und angedr√ľckt, jedoch nicht mit Erde bedeckt. Als Standort kommt nur ein vollsonniger Platz mit lockerem kalkhaltigem Boden in Frage, Staun√§sse sollte unbedingt vermieden werden. Was die Pflege angeht, ist die Eberraute ehr anspruchslos. Es gen√ľgt, im Fr√ľhjahr Hornsp√§ne oder Kompost in den Boden einzuarbeiten. Ein R√ľckschnitt im Fr√ľhjahr garantiert, dass die Pflanze nicht aus der Form ger√§t.

Verwendung der Eberraute

Fettige Gerichte wie Gans und Ente werden mit Eberraute gew√ľrzt. Bei der Dosierung ist Vorsicht geboten, bereits kleine Mengen des intensiven Aromas der Eberraute gen√ľgen, um die Speisen aufzupeppen. Studien belegen √ľbrigens, das Eberraute eine antibakterielle Wirkung erzielt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
(√ė 5,00 von 5)


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*